Etwas ist schief gelaufen.

+

Deine Anfrage konnte nicht bearbeitet werden.

Die eve Matratze und Stiftung Warentest

Die eve Matratze und Stiftung Warentest

Im Interview erzählt eve CEO Jas Bagniewski, was zur Gründung von eve führte, warum der deutsche Matratzenmarkt so spannend ist und wie eve auf das Testergebnis von Stiftung Warentest reagierte.

Wie kam es zu eve?

Der traditionelle Kauf einer Matratze ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Das war haben nicht nur wir gesehen, sondern auch unsere Kunden, und fast alle Menschen mit denen wir gesprochen haben. Man muss weit an den Stadtrand hinaus in ein Industriegebiet fahren, wo man dann von übereifrigen Verkäufern im üblichen Fachjargon zum Kauf eines völlig überteuerten Produkts überredet wird. Man selbst hat oft nur wenig Ahnung, was die eine Matratze besser machen soll als eine andere. Dann liegt man ein paar Minuten unter Neonlicht auf einem oftmals noch in Schutzfolie gewickeltem Produkt, und soll eine Kaufentscheidung treffen. Das ist anstrengend. Und dann ist da auch noch das Problem der Lieferzeiten, und wie man das Produkt in seine Wohnung bekommt.

Die anderen eve Gründer und ich fanden, dass es da eine Lösung geben muss. Und haben eine gefunden und sie umgesetzt. Wir hatten jahrelange Erfahrung in der Matratzenindustrie und im E-Commerce. Da lag es nahe, beides zu kombinieren und diese verschlafene Branche aufzuwecken. Für uns hieß das neue und bessere Produkte an den Start zu bringen, aber auch das Einkaufserlebnis maßgeblich zu revolutionieren.

Was ist anders?

Bei eve ist alles einfacher – und komfortabler. Die eve Matratze wird in einer handlichen Box kostenlos bis vor die Haustür geliefert und Kunden haben 100 Tage Zeit, sie im eigenen Zuhause zu testen. Das gibt ihnen die Möglichkeit, die eve Matratze besser kennenzulernen. Sollte man in dieser Zeit herausfinden, dass die eve nichts für einen ist, holen wir sie kostenlos wieder ab. No questions asked. Und da es praktisch keinen Zwischenhändler gibt, können wir Produkte zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten.

Warum ist der deutsche Markt so interessant für eve?

Sind wir ehrlich: Jedes Start-Up, das expandieren möchte, hat Deutschland ganz oben auf seiner Liste. Uns ging es da nicht anders. Wir lieben den hohen Anspruch an Qualität und an das Preis-Leistungs-Verhältnis. Aber auch Design und Zweckmäßigkeit spielen eine große Rolle. Schon vor unserem Launch hatten wir zahlreiche Anfragen von Konsumenten und Presse, die eve aus England kannten. Für uns war das eine riesen Motivation auch diesen Markt zu erobern.

Wie macht man eine Matratze perfekt?

Ganz einfach, indem man sein Bestes gibt, in Entwicklung und Innovation investiert und auf seine Kunden hört. Und natürlich durch kontinuierliches Testen. Die eve musste sich rigorosen Tests unterziehen, damit wir von Anfang an sicherstellen konnten, ein komfortables und atmungsaktives Produkt herzustellen, das sich wirklich jedem Körper anpasst und Druckpunkte aktiv vermeidet – egal, wie man schläft.

Natürlich hat man seine Vorlieben und nicht jeder liebt unsere Matratze, das ist ganz normal. Aber die geringen Rücksendequoten und das Feedback unserer Kunden zeigen uns, dass wir an etwas Großem dran sind.

Generell sind für ein junges Unternehmen wie eve die Meinungen der Kunden unbezahlbar und Hauptbestandteil der Innovationsstrategie. Wenn ich mir unsere Kundenbewertungen anschaue, lässt mich das immer gut schlafen.

Außerdem gilt: Jedes Feedback ist gutes Feedback. Egal, ob Kunde, Blogger oder Journalist – jede Meinung hilft uns, immer besser zu werden. Gerade in Deutschland konnten wir eine Menge aus unserer ersten Stiftung Warentest Bewertung lernen. Sie hat uns dazu veranlasst, unser Produkt maßgeblich zu optimieren.

Apropos Stiftung Warentest, was war denn mit dem Testergebnis los?

Gleich nach unserem Launch im Jahr 2015 haben wir unsere Produkte auf den deutschen Markt gebracht. Als Stiftung Warentest die eve Matratze wenig später getestet hat, kam sie zu dem Ergebnis, dass es in den Bereichen Härtegrad und Komfort deutliche Defizite gab. Darüber hinaus enthielt das damalige Produkt ein Flammschutzmittel, zu deren Verwendung Matratzenhersteller in Großbritannien gesetzlich verpflichtet sind. In Deutschland ist die Verwendung dieses Flammschutzmittels nicht üblich. Wir haben daraus gelernt und die Matratze sofort maßgebend verbessert, das Flammschutzmittel verwenden wir schon seit September 2016 nicht mehr.

Was ist an der neuen eve Matratze besser?

Nach dem Testergebnis von Stiftung Warentest haben wir nicht nur das Flammschutzmittel sofort weggelassen, sondern auch gleich unsere Produktion für den zentraleuropäischen Markt nach Deutschland verlegt. Für uns hatte das den immensen Vorteil, dass wir nun auch das Qualitätsversprechen “Made In Germany” vorweisen können, worauf wir sehr stolz sind.

Wir arbeiten mit der FIRA, dem Institute for Ergonomics, und der IRG, der Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer, zusammen. Sie haben die eve für uns getestet und als ergonomisches Produkt zertifiziert. Das heißt, dass die Matratze dazu beiträgt, den Rücken gesund zu erhalten. Darüber hinaus ist das Produkt Oekotex 100 Klasse 1 zertifiziert.

Weiterhin haben wir die Lagen optimiert und die Matratze noch komfortabler gemacht. Das Cover ist jetzt abnehmbar und kann bei 40℃ Grad in der Maschine gewaschen werden. An der Unterseite befinden sich jetzt praktische Griffe, die das Tragen und Drehen erleichtern.

Und obwohl wir jetzt das komfortabelste und sicherste Produkt haben, verbessern wir unsere Matratze ständig weiter.

Was steht als nächstes für eve Deutschland auf der Agenda?

Wir haben viele neue und spannende Produkte in der Pipeline. Darunter Kooperationen mit Design Studios, auf die wir uns schon sehr freuen. Und natürlich sind wir schon extrem gespannt auf die neue Bewertung von Stiftung Warentest. Wir haben alles getan, um unser Produkt zu verbessern, und hoffen, dass sich das in den neuen Stiftung Warentest Ergebnissen widerspiegelt.

 

Du bist Blogger oder Journalist und möchtest die eve Matratze und andere Produkte testen, um darüber zu berichten? Dann schreib einfach eine E-mail an: pressoffice@evemattress.co.uk.

Sicherer Einkauf

Bequeme Bezahlung

Schnelle Lieferung

0% Finanzierung

Wie es funktioniert

+

1

Suche die für Dich passende Matratze aus.

2

Wähle "RatePay 0% Finanzierung" als Zahlungsoption.

3

Bestehe eine weiche Bonitätsprüfung (Diese hat KEINE Auswirkung auf Deinen Creditscore).

4

Wir liefern Dir Deine eve kostenlos nach Hause und Du kannst sie bequem in 6 Raten (ohne Zinsen) abzahlen.